Weine von Tenuta di Sesta

Weine von Tenuta di Sesta

Tenuta di Sesta

Tenuta di Sesta

Die Tenuta di Sesta befindet sich inmitten der reizvollen Hügellandschaft zwischen Castelnuovo dell'Abate und Colle. Ursprünglich in Besitz des Klosters Sant`Antimo, bewirtschaftet seit 1850 die Winzerfamilie Ciacci die kostbaren Weinlagen, die sich heute auf eine Fläche von heute 35 Hektar erstrecken, wovon knapp 14 Hektar in der klassifizierten Brunello-DOCG-Zone liegen. Neben außergewöhnlich eleganten und vollmundigen italienischen Weinen wird auf der Tenuta di Sesta auch ein hochwertiges italienisches Olivenöl produziert. 

1966 schrieb Guiseppe Ciacci Weingeschichte, als er gemeinsam mit elf weiteren Weingütern die Brunello-DOC-Zertifizierung erreichte. Auch 1980, als die Brunello-Region als erstes italienischen Weingebiet mit dem DOCG-Zertifikat geehrt wurde, gehörten die Ciaccis zu den prägenden Protagonisten des „Consorzio del vino Brunello die Montalcino“. 

Das Weingut verfügt über herausragende Lagen, die sich nicht nur durch kalkhaltige und nährstoffreiche Böden, sondern auch über beste mikroklimatische Bedingungen auszeichnen, die eine frühe Reife der Trauben sichern. Den strengen Vorgaben des „Consorzio del vino Brunello di Montalcino“ entsprechend, stehen auf den ausgewiesenen Brunello-DOCG-Lagen ausschließlich die hochwertigen Brunello-Trauben, die besonders kostbare Sangiovese-Klone sind. In den übrigen Rebanlagen stehen neben Sangiovese auch Merlot und Cabernet Franc. 

Die Trauben werden zum Zeitpunkt ihrer perfekten Reife schonend von Hand gelesen und in großen temperaturkontrollierten Fässern vergoren. Unter der Aufsicht von Giovanni Ciacci werden die Weine danach in Eichenholzfässern hochwertigster Provenienz ausgebaut. Das Flaggschiff des Weinguts, der Brunello di Montalcino, reift den Anforderungen eines Brunello entsprechend mindestens für zwei Jahre in den Holzgebinden, um seine brillante Eleganz zu entwickeln. Nach einer anschließenden Zeit, in der der Wein in der Flasche reift, kommt er im fünften auf die Traubenernte folgenden Jahr in den Handel. Aber auch seinem „kleine Bruder“, dem Rosso di Montalcino, lässt die Familie Ciacci ihre ganze Leidenschaft für meisterhafte italienische Weine zukommen, was sich in ausgesprochen euphorischen Kritiken und zahlreichen Auszeichnungen für das Weingut niederschlägt. 

Angeschaut