Molise - Geheimtipp unter den italienischen Weinregionen

Die Region und Marke Molise als italienischer Wein ist bislang eher ein Geheimtipp. Italienischer Wein wird eher mit der Toskana, mit Venetien oder auch mit Apulien verbunden. Molise dagegen ist eine kleine Region an der Adria, die indes danke Alessio Di Majo und seinen Mitstreitern italienischen Wein produziert, der sich vor seinen namhaften Konkurrenten nicht verstecken muss.

Di Majo Norante - Bekanntestes Weingut aus Molise

Das größte Gut der Region Molise wird von Alessandro Di Majo geleitet. Hier wird italienischer Wein aller Sorten gekeltert: Mit dem "Rami" wird ein erlesener Weißwein von hoher Qualität hergestellt. Dieser klassische Bianco von Di Majo Norante wird gerne zu Fisch oder zu Slatan serviert. Sein blumiges Aroma macht den Rami unverwechselbar. Der "Fabellan" hingegen ist ein Rotwein, der italienischer kaum sein kann: Der aus der Tintilian-Traube gewonnene rubinrote Genuss lässt an die großen Regionen Italiens erinnern. Er wird gerne Solo genossen, passt aber auch hervorragend zu Wild oder Braten sowie zu Pasta Bolognese.

Das Besondere von Weinen aus Molise

Molise-Weine stehen für höchste Qualität zu erstaunlich günstigen Preisen. Unter Sammlern gelten sie längst als eine Art Geheimtipp, wobei die geringe Kapazität der Region ohne Zweifel dazu führen wird, dass die Sammlerpreise steigen werden: Eine sinnvolle Anlage in Zeiten niedriger Zinsen sind Weine von Alesso Di Majo und seiner (noch) wenig bekannten Nachbarn also allemal. In der Verkostung fielen die Weine ohnehin positiv auf.

Die Region und Marke  Molise  als  italienischer Wein  ist bislang eher ein Geheimtipp.  Italienischer Wein  wird eher mit der  Toskana , mit  Venetien... mehr erfahren »
Fenster schließen
Molise - Geheimtipp unter den italienischen Weinregionen

Die Region und Marke Molise als italienischer Wein ist bislang eher ein Geheimtipp. Italienischer Wein wird eher mit der Toskana, mit Venetien oder auch mit Apulien verbunden. Molise dagegen ist eine kleine Region an der Adria, die indes danke Alessio Di Majo und seinen Mitstreitern italienischen Wein produziert, der sich vor seinen namhaften Konkurrenten nicht verstecken muss.

Di Majo Norante - Bekanntestes Weingut aus Molise

Das größte Gut der Region Molise wird von Alessandro Di Majo geleitet. Hier wird italienischer Wein aller Sorten gekeltert: Mit dem "Rami" wird ein erlesener Weißwein von hoher Qualität hergestellt. Dieser klassische Bianco von Di Majo Norante wird gerne zu Fisch oder zu Slatan serviert. Sein blumiges Aroma macht den Rami unverwechselbar. Der "Fabellan" hingegen ist ein Rotwein, der italienischer kaum sein kann: Der aus der Tintilian-Traube gewonnene rubinrote Genuss lässt an die großen Regionen Italiens erinnern. Er wird gerne Solo genossen, passt aber auch hervorragend zu Wild oder Braten sowie zu Pasta Bolognese.

Das Besondere von Weinen aus Molise

Molise-Weine stehen für höchste Qualität zu erstaunlich günstigen Preisen. Unter Sammlern gelten sie längst als eine Art Geheimtipp, wobei die geringe Kapazität der Region ohne Zweifel dazu führen wird, dass die Sammlerpreise steigen werden: Eine sinnvolle Anlage in Zeiten niedriger Zinsen sind Weine von Alesso Di Majo und seiner (noch) wenig bekannten Nachbarn also allemal. In der Verkostung fielen die Weine ohnehin positiv auf.

Angeschaut