Weine von Marchesi di Barolo

Weine von Marchesi di Barolo

Marchesi di Barolo

Marchesi di Barolo - Geschichte und Tradition

Die Marchesi di Barolo gehören schon seit Anfang des 19. Jahrhunderts zu den bekanntesten und prägendsten Weingütern des Piemont. Es war Juliette Colbert de Maulévrier, die Groß-Enkelin des Sonnenkönigs, die in Barolo Weine der angrenzenden Lagen – ganz in französischer Tradition – zusammenfasste: Der Barolo, der König der italienischen Weine war geboren – und das über den Kellern der Marchesi di Barolo.

Neuere Entwicklungen der Marchesi di Barolo

Mit dem Tod von Juliette Colbert de Maulévrier 1864 ging der Besitz der Weinlagen an die benachbarte Familie Abbona, die von nun an zu einer der treibenden Kräfte im Piemont avancierten. Der internationale Durchbruch gelang Mitte der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts mit Pietro Abbona, dem legendären „Commendatore“. Seine Vision des klassischen Barolo-Stils ist bis heute grundlegend für den den großen Erfolg der Marchesi di Barolo bei den Liebhabern italienischer Weine. Mehr noch als in neue Keller zu investieren, legte Pietro sein Geld in die prestigeträchtigsten Weinlagen, an. So befinden sich mit Cannubi, Sarmassa oder auch Pairagal viele Spitzenlagen der Langhe im Besitz der Familie Abbona, die das Weingut bis heute leitet.

Weinbautechniken bei der Marchesi di Barolo

Natürlich sind auch eine moderne Kellertechnik und aktuelle vinologische Instrumentarien ein Bestandteil erfolgreicher Weinbereitung, doch erweist sich gerade heute wieder die Fokussierung der Familie auf die Pflege und Erhalt traditioneller Weinlagen als unbezahlbarer Trumpf. Und auch die traditionellen Fässer, einige von ihnen sind bereits 100 Jahre alt, geben den Weinen eine ganz eigene, vor allem aber edle und elegante Stilistik, die stets wiedererkennbar ist. Den Spagat zwischen Tradition und Moderne leisten heute Ernesto und Anna Abbona, die mit ihren Piemonteser Weinen die Fachwelt ebenso begeistern können wie Weinliebhaber. Zwar ist der Barolo das Zugpferd des Weinguts, doch haben die Abbonas ihre Palette hochwertiger Weine aus dem Piemont erweitert. Speziell Ernesto, der für die Weinbereitung verantwortlich zeichnet, lässt hier seinem genialen Gespür für hochwertige Weine freien Lauf. Und so entstehen inzwischen auch leichter zugängliche und spielerische italienische Weine, die eine perfekte Ergänzung zu den majestätischen Barolo-Kreszenzen darstellen.

Angeschaut