Weine von Josef Hofstätter

Weine von Josef Hofstätter

Josef Hofstätter

Geschichte des Weinguts Josef Hofstätter

Wer nach Tramin kommt, kann das Weingut Josef Hofstätter nicht übersehen. Am großen Dorfplatz, neben Rathaus und Kirche, befindet sich das imposante, im 16. Jahrhundert geschaffene Gebäude, in dessen Keller Gründer Josef Hofstätter ab 1907 die ersten seiner Südtiroler Weine kelterte. Seine Frau Maria führte eine Etage höher derweil die Gaststube "Schwarzer Adler". Hofstätters Neffe Konrad Oberhofer expandierte in den 40er-Jahren das Unternehmen erfolgreich. In vierter Generation leitet nun sein Ur-Urgrossneffe, der Önologe Martin Foradori Hofstätter, die Firma, die für ihren exzellenten Italienischen Wein geschätzt wird. 

Mit über 50 Hektar an eigenen Weinbergen ist Josef Hofstätter eines der größten Weingüter der Weinregion Südtirol. Gleichzeitig gilt man als einziges Gut in Familienhand, das sowohl westlich als auch östlich des Etsch-Tales Hänge bewirtschaftet. Die Jahresproduktion beträgt derzeit 720.000 Flaschen. 

Italienische Weinbauregion Südtirol

In Südtirol, westlich und östlich von der Etsch, dem zweitlängsten Fluss Italiens, gelegen, verfügt das Weingut Josef Hofstätter über unterschiedlichste Mikroklimata. Da die Weinberge zwischen 250 und 800 Meter über dem Meeresspiegel liegen, kann das Unternehmen die verschiedensten Rebsorten anbauen. Sowohl weiße als auch rote Trauben genießen optimale Bedingungen. Dabei wird ein großes Augenmerk auf heimische Sorten gelegt, wie Weiß- und Blauburgunder, Gewürztraminer und Lagrein – typische Südtiroler und Italienische Weine. Viele namhafte Höfe mit ihren Herrschaftshäusern gehören ebenfalls zum Weingut Hofstätter: Mit dem Kolbenhof und Barthenau besitzt man die größte Fläche an Blauburgunder- und Gewürztraminerlagen in ganz Südtirol. 

Das Besondere der Weine von Josef Hofstätter

Die Italienischen Weine aus dem Hause Hofstätter tragen die Bezeichnung "Vigna". Damit wird sicher gestellt, dass es sich um einen Lagenwein handelt, der nur aus einem bestimmten Weingarten oder einer bestimmten Parzelle stammt. Das Unternehmen Josef Hofstätter führte diese Klassifizierung bereits 1987 ein – mittlerweile ist sie Pflicht in Südtirol.

Angeschaut