Weingut vorgestellt: Castelnuovo

Lage des Weinguts Castelnuovo

Castelnuovo ist ein in Venetien gelegenes Weingut, das für die Herstellung hochwertiger italienischer Weinebekannt ist. Das Unternehmen wurde 1958 von elf unterschiedlichen Weinbauern gegründet, die danach strebten, regionstypische, leicht trinkbare Weine herzustellen. Mittlerweile ist das Unternehmen konstant weitergewachsen, so dass es heutzutage über 250 Weinbauern mit einem Besitz von etwa 1.200 Hektar umfasst. 2006 initiierte die Weinkellerei einen bedeutenden technologischen Renovierungsprozess, indem sie sich innovative Herstellungsverfahren aneignete.

Anspruch des Weinguts Castelnuovo

Castelnuovo strebt nach einer ansteigenden Qualität seiner italienischen Weine, die sich von anderen Weinen abheben - eine Tatsache, die von der behutsamen Auswahl der Weinbeeren unterstrichen wird. Die Weinberge werden sorgfältig gehegt und gepflegt, ohne dabei über die Prinzipien der Nachhaltigkeit hinwegzusehen. Castelnuovo respektiert die Natur sowie die Lebewesen, die sie beheimatet. Die Weinkellerei arbeitet seit Jahren daran, das Potenzial jedes einzelnen Weinbergs zu entwickeln, so dass regionstypische italienische Weine produziert werden können, die ihresgleichen suchen.

Castelnuovos Weinberge in Venetien erstrecken sich über 1.200 Hektar, die südöstlich des Gardasees gelegen sind. Das Land bringt 19.000 Tonnen von Weintrauben pro Jahr hervor, die zu erstklassigen italienischen Weinen weiterverarbeitet werden. Die fruchtbare Erde, die die Region zu einem der bedeutendsten italienischen Weinbaugebiete macht, verleiht den Weinen ihre typische Frische, genauso wie ihren charakteristischen Duft. Hier werden neben wohlgekannten italienischen Rebsorten wie Corvina, Rondinella, Garganega, Cortese und Trebbiano auch internationale Rebsorten wie Chardonnay, Merlot und Cabernet Sauvignon gehegt und gepflegt.

Spezialitäten von Castelnuovo

Castelnuovo arbeitet vor allem mit Corvina, einer Weinbeere, die zu Venetiens bekanntesten Weinbeeren gehört. Sie verleiht dem Wein, der aus ihr gekeltert wird, eine tiefrote Farbe, die mit charakteristischen Aromen von Kirsche und anderen roten Früchten einhergeht. Rondinella ist eine Rebsorte, die besonders resistent ist; sie verleiht dem Rotwein einen trockenen, doch blumigen Geschmack. Garganega ist eine weiße Traube, die geschmacklich an Mandeln und Akazienblüten erinnert. Trebbiano ist eine für die Region rund um den Gardasee typische Weinbeere, die das Herz Venetiens in sich trägt. Sie verleiht dem Weißwein, der aus ihr gewonnen werden kann, eine besondere Tiefgründigkeit, die ihn zu einem der beliebtesten italienischen Weine macht. Castelnuovo - das ist der Name eines Weinguts, das für erstklassige Tropfen steht, die ihresgleichen suchen!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.