Weine von Bertani

Weine von Bertani

Bertani

Geschichte des Weinguts Bertani

1857 gründen die Brüder Giovan Battista und Gaetano Bertani die Firma in Quinto, Venetien. Gaetano hatte zu der Zeit bei Professor Guyot Erfahrungen in fundierter Weinbereitung gesammelt. Das unternehmerische Handeln wurde von anspruchsvoller Qualität des Weines bestimmt, die Bertani Brüder waren die ersten, die ihren italienischen Wein in Flaschen abfüllten.

Bertani Weine - Orte und Regionen

Das Gebiet nördlich von Verona, das Gardasee- und das Soave-Gebiet sind bestes Weinbaugebiet in Venetien. Die Firma hat ungefähr 200 Hektar Rebflächen, aus denen sie italienische Weine in Spitzenqualität erzeugt.

Valpolicella Classico

Villa Novare: Mitte des 20. Jahrhunderts kaufte die Familie die traumhafte Villa Novare und mit dem 220 Hektar umfassenden Landgut. Heute erstrahlen die Gebäude wieder in alter Pracht. Die Geschichte des „Amarone della Valpolicella“, nimmt hier 1958 ihren Anfang, es ist ein besonderer italienischer Wein. Aus diesem Gebiet kommen Weine wie Ripasso della Valpolicella, Ognisanti und Valpolicella Classico

Valpolicella Valpantena

Hier hat 1857 alles begonnen, hier ist der Gründungsort der Firma und noch heute ist der Stammsitz des Weinguts Bertani in den historischen Kellereigebäuden in Grezzana, Venetien. Weine sind Amarone Villa Arvedi, Catullo, Secco Bertani und Recioto

Soave-Gebiet

Aus dem Soave-Gebiet kommen gut strukturierte italienische Weißweine. Der Soave wird aus Trauben der „Cru-Lage Sereole“ erzeugt. Die Trauben für den Le Lave reifen auf dunklen Böden mit Lavagestein. Weine sind Le Lave und Soave Bertani Sereole.

Weine vom Gardasee

Die Weine von Bertani kommen aus den Gebieten von Bardolino, aus Lugana und aus Custoza. Es sind frische und fruchtbetonte Weine. Bertarose, Le Quaiare Lugana und der Custoza sind Weine vom Gardasee.

Angeschaut