Weine von Berlucchi

Weine von Berlucchi

Berlucchi

Geschichte des Weinguts Berlucchi

Als der zukünftige Kellermeister und Champagner-Fan Franco Ziliani im Palazzo Lana Berlucchi erstmalig auf seinen zukünftigen Geschäftspartner Guido Berlucchi traf, stellte er bei der Verabschiedung die gewagte Frage: "Wie wäre es, wenn wir hier einen Schaumwein nach französischer Machart herstellen würden?"

Das war im Jahr 1955. Sechs Jahre später konnten die beiden Firmengründer von Berlucchi das historische Ereignis feiern und den als Pinot de Franciacorta etikettierten ersten "Champagner Italiens" in einer Auflage von 3.000 Flaschen an den Mann bringen. Franco Ziliani ist inzwischen 80 Jahre alt und seine Kinder Cristina, Paolo und der Önologen Arturo stehen ihm im Weingut Berlucchi tatkräftig zur Seite.

Weinregion Franciacorta

Das Weingut Berlucchi hat seinen Firmensitz in Borgonato di Cortefranca. Die 500 Hektar große Rebfläche des umliegenden Anbaugebietes Franciacorta bildet die grüne Oase der norditalienischen Weinregion Lombardei und befindet sich südlich des Iseosees. Die kurvenreichen Hänge, die an Mineralien reichen Böden und das milde, aber windige Klima sorgen dafür, dass der italienische Wein, der von hier stammt, über besondere Aromen verfügt. Er besitzt zudem DOC-Status – im Falle von Schaumwein sogar die höchste amtliche Qualitätsstufe, DOCG. 

Herstellungsmethoden und Besonderheiten

Die Metodo Classico, auch Champagnermethode genannt, nach der Berlucchi seinen Spumante kreierte, besagt, dass die zweite Gärung in der Sektflasche stattfindet. Nach der Herstellungsvorschrift muss ein einfacher Schaumwein18 Monate reifen – und ein Jahrgangswein sogar 30 Monate.

Das Unternehmen Berlucchi verfügt mittlerweile über das modernste Kelterzentrum in ganz Italien. 

Im Jahr 2011 wurde der 50. Jahrestag des ersten Spumante Metodo Classico von der italienischen Post mit einer offiziellen Briefmarke gerühmt.

Angeschaut