Weine von Barone Ricasoli

Weine von Barone Ricasoli

Barone Ricasoli

Geschichte des Weinguts Barone Ricasoli

So alt, wie das Castello di Brolio in der Toskana ist, so alt ist auch die Geschichte der Familie Ricasoli. Die Geschichte der Familie geht bis in das Jahr 1141 zurück, als das Castell in der Toskana durch einen Tausch in den Besitz der Familie Ricasoli kam. Seit dem 17. Jahrhundert bezeugen auch Dokumente den Weinhandel mit England und Amsterdam. Aber es war Baron Bettino Ricasoli, der 1872 das Rezept für den Chianti Classico erfand. Sein Forschertum und sein Pioniergeist förderten den Weinbau und insbesondere den Erfolg des Chianti Classico. Seit dem wird der italienische Wein des Barone Ricasoli in die ganze Welt exportiert und findet neben China und Saudi-Arabien seine Liebhaber in Südafrika und Costa Rica.

Barone Ricasoli - Weingut inmitten der Toskana

Das Castello di Brolio befindet sich unweit von Siena inmitten der hügeligen Landschaft der italienischen Toscana und ist von Weinbergen, Olivenhainen und Kastanien- und Eichenwäldern umgeben. Heute besitzt das Unternehmen 230 Hektar eigene Weinanbaufläche. Schon immer jedoch wurden von Barone Ricasoli verschiedene Rebsorten angebaut und erforscht, und auch heute ist das Weinanbaugebiet der Familie Ricasoli in der Toskana für seine unterschiedlichen Weine aus verschiedenen Weinsorten aus einer Region bekannt. Mit der Neubepflanzung Mitte der 90iger Jahre wurden die alten Rebstöcke durch neue Pflanzen ersetzt. Die verschiedenen geologischen Formationen wie Schiefer, Sandstein, Kalk und Lehm lassen Rebsorten wie Merlot, Chardonnay und Cabernet Sauvignon ebenso gut gedeihen wie Sangiovese.

Besondere Techniken des Weinbaus bei Barone Ricasoli

Die Besonderheit, dass hier viele unterschiedliche Rebsorten innerhalb eines Anbaugebietes gedeihen, kommt auch bei den Weinen zum Ausdruck. Jede Ernte einer Parzelle wird in Einheiten von maximal 200 kg Trauben in die Kellerei transportiert und dort in einzelnen Edelstahlbehältern vinifiziert. Italienischer Wein dieser Herstellung des Barone Ricasoli wird so optimal bei der Gärung kontrolliert und erlaubt die Trennung der verschiedenen Charakteristiken der einzelnen Anbauflächen. Auch die besondere Methode des Befüllens der Behälter durch Gravitation führt durch die leichte Pressung zum Erhalt der wertvollen Bestandteile der Trauben. Die Lagerung der italienischen Weine von Barone Ricasoli erfolgt in Eichenfässern in temperaturkontrollierten Räumen. Auch die Flaschenlagerung kann noch einmal sehr lange Zeit in Anspruch nehmen, bevor der Wein in alle Welt versandt wird.

Angeschaut