Weine von Allegrini

Weine von Allegrini

Allegrini

Allegrini - Weingut im Westen Venetiens

Am westlichen Rand Venetiens nahe der Stadt Verona gelegen, beherbergt die Gemeinde Fumane das 90ha Rebfläche umfassende Weingut Allegrini. Historischen Aufzeichnungen zufolge lässt sich die Produktion italienischen Weins auf den Ländereien des Betriebes bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Heute wird das Familienunternehmen bereits in vierter Generation geführt.

Einer der Top-Hersteller von Amarone della Valpolicella

Sein heutiges Renommee vor allem als Top-Hersteller von Amarone della Valpolicella, einem der Aushängeschilder in der Welt italienischen Rotweins, verdankt das Weingut in hohem Maße seinem vormaligen Inhaber Giovanni Allegrini. Dieser trat in den 1960er und 1970er Jahren als überzeugter Vorkämpfer einer nunmehr selbstverständlichen Qualitätsphilosophie in Venetien auf. Er führte nicht nur modernste Kellertechnik in den Betrieb ein, sondern setzte ganz besonders auch auf sorgsame Pflege der Weingärten sowie strenge Auswahlkriterien bei der Lese und der Weiterverarbeitung der Trauben.

Weitere Weine aus dem Sortiment von Allegrini

Der Sortenspiegel des Weinguts Allegrini wiederum fußt selbstbewusst in den Traditionen der Region. Zumeist sind die Weingärten daher mit den lokalen roten Vertretern Corvina Veronese, Rondinella und Molinara bepflanzt, den Bestandteilen des noblen Amarone, wobei das Durchschnittsalter der Rebstöcke mittlerweile über 30 Jahre beträgt. Darüber hinaus finden sich aber auch kleinere Bestände internationaler Sorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah. Wichtiger Bestandteil der Betriebsphilosophie ist die Abfüllung von Einzellagenweinen, die den individuellen Charakter einzelner Weingärten ganz besonders hervorheben. Die italienischen Weine von Allegrini reifen üblicherweise zwischen 24 und 36 Monaten in Holzfässern aus französischer Eiche und weitere 12 Monate in der Flasche, bevor sie in den Handel kommen.

Angeschaut