Weine von Accademia dei Racemi

Weine von Accademia dei Racemi

Accademia dei Racemi

Geschichte des Weinguts Racemi, Heimat des Anarkos

Die Gründung der Accademia dei Racemi entwuchs einer großen Vision: Die Weinkultur Apuliens nicht nur zu retten, sondern vielmehr ihr Bild völlig neu zu gestalten. Die Ausgangslage war ernüchternd, denn der Fokus der Weingüter in der sonnenverwöhnten Region Süditaliens lag lange auf der Produktion von Verschnittware. Zusätzlich bedrohte der Druck ausländischer Investoren den historischen Weinbau. 

Gregory Perucci, der Gründer und Ideengeber der Accademia dei Racemi, schuf jedoch die Grundlage für eine ehrgeizige Kehrtwende: 1998 gelingt die Vereinigung von sieben Weingütern in der Region. Die Basis und gleichsam das Erfolgsgeheimnis dieser Winzergenossenschaft liegt im Namen der «Accademia»: Angelehnt an die altgriechische Philosophenschule brachte Perucci die Erfahrung der Winzer mit dem Wissen renommierter Weinkenner wie Roberto Cipresso und Enzo Moiso zusammen. 

Das Augenmerk der Experten lag auf eben der Rotweinsorte, die lange als Grundlage für Verschnitttware hergehalten hatte: dem Primitivo di Manduria. Das Ziel: Den wahren Wert dieser Rebsorte herauszuarbeiten und in modernen Weinen abzubilden. So war der Grundstein für eine Revolution des Italienischen Weins durch Racemi gelegt. 

Weinregion Apulien

Die Halbinsel Salento markiert den Süden Apuliens und ist Heimat der edelsten Weine der Weinregion. Auf Salento liegt auch die Mittelstadt Manduria, das Hauptquartier der Weinphilosophen um Gregory Perucci von Racemi. Das mediterrane Klima bringt moderat volle Weine hervor. Die Meeresnähe sorgt für ein schnelles Sinken der Temperaturen nach Sonnenuntergang und verleiht so der Traube einen vielschichtigen Charakter. 

Herstellung der italienischen Wein von Racemi

Anbau und Herstellung von Wein geht bei Racemi in Apulien auf eine jahrtausendelange Tradition zurück: Griechische Siedler brachten den Wein in der frühen Antike nach Süditalien. Die Accademia dei Racemi will diese Wurzeln bewahren und setzt daher auf traditionelle Methoden. So wachsen die Reben des Anarkos und anderer Weine ohne Unterstützungssystem; die Ernte geschieht aufwendig per Hand. 

Besonderheiten der Accedemia dei Racemi

Die Accademia dei Racemi hat die apulische Weinlandschaft entscheidend geprägt: Dazu zählt die Renaissance der Primitivo-Rebe als edler und eleganter Wein - gleichzeitig ein Sinnbild für die gesamte Weinkultur der Region, der die Accademia neues Leben eingehaucht hat. 

Es gibt einen Anarchisten bei der Accademia dei Racemi, der maßgeblich dazu beigetragen hat. Den Anarkos. Er wird vom Hauptinitiator von Accademia dei Racemi produziert, von Gregory Perrucci.

Unser Fazit: Eine essentielle Bereicherung für den Italienischen Wein.

Website: racemi.it

Angeschaut